Messtechnik 2 | 15

Schnelle Präzision bei Dampfströmen

Wirbel-Durchflussmesser SwirlMaster und VortexMaster mit zusätzlichen Funktionen

Erfüllung von NAMUR-Anforderungen

Die neuen Wirbel-Durchflussmesser SwirlMaster und VortexMaster sind jeweils in einer Standardausführung und in einer erweiterten Version erhältlich. Der SwirlMaster FSS430 besitzt einen analogen Ausgang mit HART-Kommunikation. Optional sind ein grafisches Display, digitale Ausgänge und ein integrierter Temperatursensor verfügbar. Als erweiterte Version ist der FSS450 in der Lage, Signale von anderen Messumformern, zum Beispiel Werte für Dichte, Temperatur oder Druck, über eine analoge 4…20-mA-Schnittstelle zu verarbeiten. Den VortexMaster gibt es als Einstiegsmodell FSV430 und als Version FSV450 mit zusätzlichen Features. Beide Varianten sind zudem in abgesetzter Bauform mit einer Kabellänge von bis zu 30 m erhältlich. Aufgrund der verbesserten Sensorreaktionszeit sprechen der SwirlMaster und der VortexMaster innerhalb von nur ungefähr 1 s auf Veränderungen des Durchflusses an. Zu den erweiterten Diagnosefunktionen gehört die kontinuierliche Kontrolle des Durchfluss- und Temperatursensors sowie des Datenspeichers und der Elektronik. Wird das Gerät ausserhalb seiner Spezifikationen betrieben, registriert die Online-Systemüberwachung den Temperaturanstieg im Gehäuseinneren und warnt vor Überhitzung. Die neuen Wirbel-Durchflussmesser erfüllen zahlreiche NAMUR-Anforderungen. Sie eignen sich für den Einsatz in der Chemieindustrie, in Kraftwerken sowie in allen anderen Applikationen, bei denen Dampfströme überwacht werden müssen. In solchen Umgebungen spielen sie ihre Vorteile gegenüber anderen Durchflussmessern besonders aus.

 

Vorteile

  • Robuster Aufbau ohne beweglichemechanische Teile
  • Sehr hohe Messgenauigkeit
  • Geringe Installationskosten
  • Auch in ex-geschützter Ausführung erhältlich
  • Optional mit Edelstahlgehäuse verfügbar