Leittechnik 4 | 15

Kompakt und skalierbar

Neue Version des Leitsystems Freelance kommt mit vielen Verbesserungen

Höhere Verfügbarkeit und Redundanz

Die neue Version des Prozessleitsystems Freelance wartet dank der Lite-Ausführungen der Controller-Hardware und der Software Freelance Operations mit einer verbesserten Skalierbarkeit auf. Eine kleinere CPU-Variante verfügt über drei statt vier Ethernet-Anschlüsse für die Kommunikation über Modbus TCP/IP und das Fernwirkprotokoll nach IEC 60870-5-104 sowie für die Systembus-Redundanz. Zusätzlich gibt es erweiterte Redundanzoptionen mit neuen Profibus-Mastermodulen. Das CAN-Bus-Modul für den Controller AC 900F ermöglicht den Anschluss von Freelance RackE/As und unterstützt dadurch Anlagenmodernisierungen noch besser. Der integrierte Standard-Plug-in der S700 Profibus Remote E/A macht die Installation besonders einfach.

 

Vorteile

  • Geringer Platzbedarf und auf jedem PC anwendbar
  • Ideal geeignet für kleinere Produktionsanlagen
  • Höhere Verfügbarkeit
  • Unterstützung für bis zu 20 Jahre alte Freelance-Hardware