Niederspannung 2 | 14

Auf der sicheren Seite

Elektronische Produkte und Relais mit Bahnzulassung

Für Bahnapplikationen

Die Anforderungen an Bahnfahrzeuge steigen ständig. Die Normen erfordern gerade für Schienenfahrzeuge erhöhte Sicherheitsstandards. Die wichtigsten Standards für elektrische Geräte in Schienenfahrzeugen, mit Ausnahme der Feuer- und Rauchschutzstandards, werden durch die Normen EN 50155, IEC 60571 und IEC 61373 festgelegt. Als Richtlinie für brandschutztechnische Standards dienen die EN 45545 und vor allem die NF F 16-101/102. Für ausgewählte EPR-Geräte (Elektronische Produkte und Relais) von ABB sind jetzt die Bahnzulassungen verfügbar. Im Speziellen gilt das für Zeitrelais, einphasige Strom- und Spannungsüberwachungsrelais, Dreiphasenüberwachungsrelais und Isolationsüberwachungsrelais. Diese Geräte des EPR-Sortiments für Bahnanwendungen können für alle Züge mit der höchsten Gefahrenklassifizierung HL3 verwendet werden.

 

Vorteile

  • Geräte erfüllen erhöhte Brand- und Rauchschutzanforderungen
  • Für höchste Sicherheitsstufe HL3
  • Einfache Lösungen für Zugkonstrukteure, den neuesten Bestimmungen entsprechend
  • Einsatz von Standardgeräten