Niederspannung 4 | 14

Auf der Schiene

AF..ZB und NF..ZB Bahnschütze in Schraub- und Federzugtechnik

Breites Einsatzspektrum

Sowohl die 3- und 4-poligen AF..ZB Schütze als auch die 4- und 8-poligen NF..ZB Hilfsschütze erfüllen die aktuellen Bahnnormen und sind daher für den Einbau in Fahrgastbereichen und Führerständen von Zügen zugelassen, die häufig in Tunnels und auf Strecken im Untergrund verkehren. Ihr Einsatzspektrum ist äusserst vielfältig und reicht von der Beleuchtung und Heizung über die Klimatisierung und Belüftung bis zu den Bremsen und zur Türsteuerung. Die AF..ZB Schütze sind meist als Blockschütze mit drei Hauptkontakten aufgebaut und werden hauptsächlich zum Schalten von Drehstrommotoren und Leistungskreisen bis 690 V AC und 220 V DC verwendet. Die NF..ZB Hilfsschütze ermöglichen als Blockschütze mit vier oder acht Kontakten das Schalten von Hilfs- und Steuerstromkreisen. Für die frontseitige oder seitliche Montage an den (Hilfs-)Schützen sind zusätzliche Hilfskontaktblöcke und eine breite Palette an weiterem Zubehör erhältlich.

 

Vorteile

  • Entwickelt für die Anforderungen von Schienenfahrzeugen
  • Schock- und schwingungsbeständig (IEC 61373, Kategorie 1, Klasse B)
  • Brand- und rauchsicher (EN 45545, DIN 5510-2)
  • Geringe Leistungsaufnahme der Spule
  • Eingebauter Überspannungsschutz
  • Geringer Einbauraumbedarf