;

Gebäudeautomation 3 | 18

Gebäudeautomation in topmoderner Bürolandschaft

KNX-System steuert die Infrastruktur bei Bayer in Basel

Das Life-Science-Unternehmen Bayer hat seine Räumlichkeiten im Peter-Merian-Haus in Basel umgebaut. In den erneuerten Büros kommen ein modernisiertes KNX-System und weitere Lösungen von ABB zum Einsatz.

Dem Zugreisenden fällt das Peter-Merian-Haus mit seiner markanten Glasfassade schon bei der Einfahrt in den Bahnhof Basel ins Auge. Im Gebäude befindet sich unter anderem ein Standort des Life-Science-Konzerns Bayer: Hier hat Bayer Consumer Health, der Geschäftsbereich für rezeptfreie Medikamente, seinen internationalen Hauptsitz. Zudem sind in Basel internationale Pharmabereiche sowie zentrale Funktionen für Bayer in der Schweiz angesiedelt. Insgesamt arbeiten rund 850 Mitarbeitende in Basel.

Modern ist das Gebäude nicht nur von aussen: Die Bayer-Räumlichkeiten zeichnen sich durch grosszügige Flächen mit Lichthöfen und Begegnungszonen sowie durch topmoderne Infrastruktur aus. Die einladende Atmosphäre ist das Ergebnis eines Umbaus, den Bayer vor einiger Zeit durchgeführt hat. Das Ziel war, die heutigen Bedürfnisse einer internationalen Belegschaft zu erkennen und umzusetzen. Der umgebaute Bayer-Sitz in Basel bietet viele unterschiedliche und mehrheitlich offene Büroformen und viele Frei- und Ruheflächen. Zudem weist das Gebäude viel Tageslicht auf. Gesamthaft stehen den Mitarbeitenden aus über 60 Nationen rund 150 Meetingräume zur individuellen Nutzung zur Verfügung. Ein durchgängiges, modernes Architekturkonzept sticht einem im ganzen Gebäude ins Auge.

Hohe Zuverlässigkeit

Im Rahmen des Umbaus hat ABB das bestehende KNX-Gebäudeautomationssystem modernisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Es steuert unter anderem Jalousien und Beleuchtung in Abhängigkeit von Wetter und Lichtverhältnissen. Das System arbeitet im Hintergrund, denn es gehörte zu den Anforderungen, dass die Automation einfach und unsichtbar funktioniert. «Die Lösung ist wirklich toll geworden. Entscheidend ist für mich auch, dass wir bisher noch niemals einen Ausfall hatten», sagt Daniel Schwitter, Mitarbeiter im Facility Management von Bayer in Basel.

Eine Besonderheit in den Büros ist die Beleuchtung in den Begegnungszonen und Sitzungszimmern: Die Lampen ändern während des Tages Lichtfarbe und -stärke gemäss einer programmierten Verlaufskurve. Das unterstützt Wohlbefinden und Konzentration der Mitarbeitenden. Die Leuchten werden über ein DALI-Gateway ebenfalls vom KNX-System gesteuert.

«Die Lösung ist wirklich toll geworden. Entscheidend ist für mich auch, dass wir bisher noch niemals einen Ausfall hatten.»

Mehrere ABB-Lösungen

In den Bayer-Büros kommen auch weitere ABB-Produkte zum Einsatz: Dazu gehören die Energieverteilung auf den einzelnen Etagen mit Unterverteilern des Typs SMISSLINE, Schutzschalter für die Motoren der Lüftungsbrandschutzklappen und -luftvolumenregler sowie Lichtschalter und Steckdosen. So tragen mehrere ABB-Lösungen dazu bei, dass die Bayer-Mitarbeitenden in einer angenehmen Umgebung arbeiten können.